19.06.2009 Jugendcafe „Die Schmiede“ in Nümbrecht


 Administrator    21 Aug : 05:49
 Keine    Verschiedenes

Zum wiederholten Male wurde der Leiter der Blaukreuz-Begegnungsgruppe Gummersbach- Dieringhausen,Lothar Franzkowiak, von der Leiterin des Jugendcafes "Die Schmiede" in Nümbrecht, Esther Rekowski, eingeladen.

Zum wiederholten Male wurde der Leiter der Blaukreuz-Begegnungsgruppe Gummersbach- Dieringhausen,Lothar Franzkowiak, von der Leiterin des Jugendcafes "Die Schmiede" in Nümbrecht, Esther Rekowski, eingeladen.

"Bei den vorherigen Abenden wurde der Fokus mehr auf die trinkenden Jugendlichen gerichtet und Erfahrungswerte aus der eigenen Trinkerkarriere weitergegeben“. Begleitet wurde er von dem Stellvertreter Jochen Becker. An diesem Abend haben wir uns mit dem Thema beschäftigt:

„Wenn Deine Eltern zuviel trinken oder Drogen nehmen“. „Wenn die Eltern Deines Freundes zuviel trinken oder Drogen nehmen“.
Der Einstieg erfolgte über die Rauschbrille, wobei die Jugendlichen aktiv mit- arbeiten konnten. Auch in den von mir besuchten CVJM-Kreisen sind die Jugendlichen verblüfft, wie die simulierten 0,8 Promille sie verunsichern. Und auch in der Schmiede waren einige Jugendliche so wackelig auf den Beinen, dass sie die verstreuten Wäscheklammern auf allen Vieren suchten", so Lothar Franzkowiak.

Schmiede 1.jpg

Im 2. Teil dann das eigentliche Thema des Abends. Für mich war wichtig, den Jugendlichen deutlich zu machen, dass die Eltern Dich immer noch lieben, auch wenn sie es Dir aufgrund des Alkoholkonsums oder wegen der Drogen nicht zeigen können. Aber denke immer daran:

  • Du bist nicht Schuld, dass Deine Eltern so sind!
  • Du kannst Deine Eltern nicht heilen!
  • Du kannst das, was Deine Eltern tun, nicht kontrollieren!
  • Du hast ein Recht darauf, dass Dir jemand hilft und Dich unterstützt!

Schmiede 2.jpg


Grundlage war das Büchlein von der Stiftung Deutsche Kinder-Suchthilfe "Hör zu - schau hin", was kostenlos beim
Blauen Kreuz in Dieringhausen angefordert werden kann und sich bestimmt auch für den Schulunterricht eignet. Telefon 02261-77125, - Email -







Diese News sind von Blaues Kreuz Gummersbach/Dieringhausen
http://blaues-kreuz-dieringhausen.de/news.php?extend.8