Medizinisch- Psychologischen Untersuchung (MPU)


 Administrator    08 Dez : 11:24
 Keine    Verschiedenes

Rund 100.000 Verkehrsteilnehmer müssen pro Jahr bei einer sogenannten Medizinisch- Psychologischen Untersuchung (MPU) nachweisen, dass sie noch geeignet sind, ein Fahrzeug zu führen.

mpu.jpg

Rund 100.000 Verkehrsteilnehmer müssen pro Jahr bei einer sogenannten Medizinisch- Psychologischen Untersuchung (MPU) nachweisen, dass sie noch geeignet sind, ein Fahrzeug zu führen. Lothar, Leiter unserer Selbsthilfegruppe:" Es häufen sich bei uns die Fragen rund um diese, im Volksmund auch "Idiotentest" genannten Untersuchung.“ Grundsätzlich bleibt festzuhalten, wer im Straßenverkehr ständig die Regeln missachtet bzw. wer mehrfach mit Alkohol am Steuer erwischt wurde, oder nur einmal mit 1,6 Promille, muss zur Prüfung. Ebenso wer unter Drogeneinfluss unterwegs war. Und wie läuft dann so ein Test ab? Zunächst wird Blut und Urin abgenommen, um eine mögliche Abhängigkeit von Drogen oder Alkohol festzustellen. Ein Psychologe begutachtet in einem längeren Gespräch, ob der Prüfling sein Fehlverhalten eingesehen hat und es in Zukunft unterlassen will. Mit Hilfe eines Reaktionstests am Computer wird die Konzentration, Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit des Teilnehmers überprüft. Und was kostet die MPU? Die Gebühren sind gesetzlich geregelt und liegen, je nach Vergehen, zwischen 350 und ca. 800 Euro. Aber inklusive Bearbeitung und Vor- und Nachbereitung können schnell über 1000 Euro zusammenkommen. „Vor allem ein konsequenter Gruppenbesuch wirkt sich in der Regel immer positiv aus", so Lothar als Fazit. Weitere Infos und Tipps gibt er gerne unter der Telefon-Nummer 02261-77125, oder via - Email -.




0 Kommentare